Schritt für Schritt

 
Schritt 1zoom

Ziehen Sie die beigefügten Handschuhe an. Entnehmen Sie eine Kraftstoffprobe aus Ihrer Kraftstoffanlage und geben diese in den im Lieferumfang enthaltenen sterilen Probenbehälter. Den Probenbehälter verschließen. Entfernen Sie die blaue Versiegelung auf der mikrocount® fuel Testflasche und lösen Sie den Flaschenverschluss.

Schritt 2zoom

Öffnen Sie den Pipettenbeutel an der Seite, wo der Pipettenkopf sich befindet und entnehmen Sie die Pipette. Berühren Sie ausschließlich den Pipettenkopf.

 
Schritt 3 zoom

Schütteln Sie kurz den Probenbehälter. Führen Sie das Röhrchen der Pipette in die Kraftstoffprobe und drücken Sie den Kopf der Pipette. Lösen Sie den Druck auf den Pipettenkopf, dadurch füllt sich das Röhrchen mit Kraftstoff. Wiederholen Sie ggfs. diesen Vorgang, bis das Röhrchen der Pipette sich gefüllt hat. Der kleine Behälter unter dem Pipettenkopf sollte nicht gefüllt werden. Vermeiden Sie das Überfüllen der Pipette, da dies zu nicht korrekten Abgabemengen führt.

Schritt 4 zoom

Öffnen Sie die mikrocount® fuel Flasche und spritzen Sie die genommene Probe in die Flasche, indem Sie den Kopf der Pipette einmal ganz durchdrücken. Die Pipette gibt 0,25 ml aus dem Röhrchen ab. Verschließen Sie die mikrocount® fuel Flasche wieder.

 
Schritt 5 zoom

Klopfen Sie die mikrocount® fuel-Flasche ein paar Mal gegen Ihre Hand oder auf die leere Testkit Verpackung, um das Gel aufzulösen.

Schritt 6 zoom

Schütteln Sie die Flasche kräftig für 30 Sekunden. Stellen Sie sicher, dass die Kraftstoff probe vollständig mit dem Gel vermischt ist.

 
Schritt 7 zoom

Drehen Sie das Gel schnell auf die Flaschenunterseite und klopfen Sie gegen die Flasche bis sich auf einer der flachen Flaschenseiten eine flache Gelschicht bildet. Anschließend notieren Sie mit einem wasserfesten Stift an der Flaschenseite Datum und Ort der Probennahme.

Schritt 8 zoom

Legen Sie die Flasche flach und mit der Gelschicht nach unten an einen warmen Ort; die optimale Temperatur liegt zwischen 22 – 28 °C (72 – 82 °F). Wenn die Temperaturen geringfügig niedriger sind, werden die Ergebnisse mit einer Verzögerung sichtbar. Überprüfen Sie den Test in den nächsten 1 bis 4 Tagen täglich. Vermeiden Sie es, die Flasche während dieser Zeit zu schütteln.
Wenn im Kraftstoff Mikroben vorhanden sind, werden sich mit der Zeit violette oder dunkelrote Flecken (Kolonien von Mikrobenwachstum) im Gel bilden.


 
Befolgen Sie diese Anleitung sorgfältig. Sie ist auch dem Testkit beigefügt. Treffen Sie entsprechende Sicherheitsvorkehrungen im Umgang mit Kraftstoffen!
 

Besuchen Sie unsere Unternehmenswebsite: schuelke.com
Folgen Sie uns auf
   
 
 
 

Kontakt
Technical Support
Telefon: +49 40 52100-100
E-Mail: sai-at@schuelke.com

Biozidprodukte vorsichtig verwenden.      Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

 
© 2018 Schülke & Mayr GmbH |